490.jpeg
Untitled.png
Untitled.jpg
Untitled.jpg

Duo Andreas Gabriel & Fabian Müller (2009)

Das Duo Andreas Gabriel & Fabian Müller hat alte Schweizer Volksmusik mit seinen Arrangements in eine zeitgemässe Form gebracht. Beim Entwickeln und Erforschen des Repertoires war es ihm ein besonderes Anliegen, den "Schweizer Ton" zu suchen. Das heisst, nicht einfach Spielweisen anderer Fiedeltraditionen auf diese Musik zu stülpen, sondern von den Feldaufnahmen ausgehend, den Stücken eine ganz eigene helvetische Note zu geben. 


Andreas Gabriel, Geige

Fabian Müller, Cello & Kontra

Gast: Andy Schaub, Bass

Ambäck - s'mues wie's isch (2016)

Die 1. CD von Ambäck! Urchige alte Geigenmusik überliefert nach Predigers Joseeb & Eigenkompositionen 

VERGRIFFEN

Ambäck - Chreiselheuer (2019)

«Chreiselheuer» heisst die zweite CD von Ambäck. Im Gegensatz zur Debüt-CD «s’mues wie’s isch» stammen die 14 Titel alle aus der Feder der drei Ambäck-Musiker Andreas Gabriel (Geige), Markus Flückiger (Schwyzerörgeli) und Pirmin Huber (Kontrabass). Mal frisch, mal melancholisch, voll unerwarteten wie überraschenden Harmonien und Rhythmen und dies alles in einer Spannweite von traditionellen Tänzen bis hin zu experimentellen Klanggebilden. Zusammen mit einem fast unerhörten Groove und der spürbaren Spielfreude ist die zweite Ambäck-CD ein Hochgenuss und notabene ein beeindruckender Beweis dafür, wie faszinierend Schweizer Volksmusik eben sein kann.

Ambäck - Doorzögli (2021)

Das «Doorzögli» ist eine kultige Beiz in der Luzerner Altstadt. Dort haben Ambäck schon verschiedentlich gespielt und auch das Video zu «Verändler» gedreht. «Doorzögli» heisst auch die dritte CD des Volksmusik-Trios mit Andreas Gabriel (Geige), Markus Flückiger (Schwyzerörgeli) und Pirmin Huber (Kontrabass). Dabei besinnt sich das Trio auf ihre Wurzeln und diese liegen in den alten Innerschwyzer Melodien. Dort musizierten schon früh prägende Schwyzerörgeler, aber auch Geiger wie der Brunner Franz-Anton Inderbitzin (Gygler Lui) oder der Muotathaler Josef Imhof (s’Predigers Joseb). So präsentieren Ambäck auf «Doorzögli» traditionelle, urchige Tänze mit Geige, Örgeli und Bass interpretiert. Die Ambäck-Instrumentierung funktioniert aber ebenso gut mit neuen Kompositionen von Markus Flückiger und Andreas Gabriel, die auf der CD zu hören sind. Alles in allem perfekte Musik für Beizen, wo es rauchig und eng sein darf und selbst eine laufende Kaffeemaschine als nicht störend empfunden wird. Was «Doorzögli» mit seinen beiden Vorgängern gemein hat, ist die virtuose und perfekte Interpretation der 20 Stücke. Mit diesen gehen Ambäck übrigens im Herbst/Winter 2021/22 auf Beizen-Tour.